Ich begleite Sie auf Ihrem Weg, damit Sie gut am Ziel ankommen

Hallo und herzlich Willkommen auf der „Wieso“ Seite

 

Wieso gibt es Probleme und wieso sollte Hypnose sie lösen können?

 

Wieso ChangeWorker, VeränderungsArbeiter?

 

Was soll das bedeuten?

 

Vorab, es geht bei meiner Veränderungsarbeit um eine Hilfe im Sinne eines Coachings Deines Unterbewusstsein auf Basis von Hypnose. Ich gebe weder ein Heilversprechen noch eine Garantie, das die herbeigeführte Veränderung auch tatsächlich das erhoffte Ergebnis bringt. Hier ist das Ergebnis sehr stark davon abhängig, wie sehr Du überhaupt weißt, wo Du hin möchtest.

 

Lass mich nun kurz erläutern, warum ich der Überzeugung bin, dass Hypnose bei sehr vielen Problemen  eine wertvolle Unterstützung bzw. sogar die Lösung sein kann. Ich werde so gut es geht die Dinge auf das aus meiner Sicht wesentliche reduzieren und nicht zu tief ins Detail gehen. Dazu möchte ich erst einmal zwei Begriffe erwähnen die meiner Meinung nach sowohl Ursache als auch Lösung sind.

 

Erfahrungen und Bedürfnisse.

 

Fangen wir mit den Erfahrungen an. Viele unserer Probleme basieren auf Erfahrungen die wir gemacht haben und natürlich immer noch ständig machen. Es gibt zwei Arten von Erfahrungen. Die, die sich durch einschneidende Erlebnisse in unserem Unter-Bewusstsein festsetzen und die, die sich durch ständige oder oftmalige Wiederholungen in unserem Wesen manifestieren. Man könnte das ganze übrigens auch „lernen“ nennen.

Einige Beispiele:

Das Verbrennen an einer Kerze oder an einer heißen Herdplatte wäre wohl eine Version von LdS. Lernen durch Schmerz oder auch Erfahrung durch Schmerz. Gut, diese Erfahrung führt wohl im späteren Leben nicht zu einem Verhalten oder Leiden, welches therapiert werden muss. Wenn aber jemand z.B. einen nahestehenden Menschen bei einem Flugzeugabsturz verloren hat, kann dieses einschneidende Erlebnis sehr wohl zum Auslöser einer Flugangst oder einer Verlustangst werden.

 

Die Dinge die sich durch Wiederholungen einprägen, können Dinge sein, die man Ihnen immer wieder gesagt oder vorgelebt hat.

 

Beispiel:

 

Woher kommt die Angst vor Spinnen. Die wenigsten Menschen machen tatsächlich eine negative Erfahrung mit Spinnen und entwickeln trotzdem eine Abneigung  gegen diese Tiere. Liegt es vielleicht daran, dass die Mutter schon Angst vor Spinnen hatte und dem Kind dies auch jedes mal lauthals kund getan hat, wenn sie eine gesehen hat?

 

Wie viele Menschen leiden unter Versagensängsten, weil sie schon früh keine richtige Unterstützung hatten und immer zu hören bekamen: „Lass das mal lieber, Du bekommst das eh nicht hin“

 

Ich könnte wohl noch dutzende Beispiele bringen, bei denen sich immer wiederkehrende Muster so einschleifen, dass sie unser Leben bewusst oder unbewusst beeinflussen.

 

Der Nutzen, den wir aus diesen Erfahrungen ziehen, lässt sich sehr kurz und knapp zusammenfassen. Es sind immer entweder „Schutz“ oder „Belohnung“. Der Schutz vor der Spinne die mich nicht auffrisst, wenn ich schreiend davon laufe. Oder die Belohnung in Form von Aufmerksamkeit die man vielleicht als Kind erfahren hat wenn man sich weinend in die Arme der Eltern geflüchtet hat.

Nur leider ist es eben dieser vermeintlich positive Nutzen, der oftmals zum Problem wird.

 

Kommen wir nun zu den Bedürfnissen.

 

Ich vertrete hier die Thesen von Anthony Robbins „The six human needs“ denen zufolge der Mensch insgesamt sechs grundlegende Bedürfnisse hat. Ich möchte hier nicht zu sehr ins Detail gehen und lieber einige Beispiele anfügen.

Kennst Du das auch. Du trifft dich mit ein paar Bekannten oder Freunden und einer fängt an zu erzählen, dass es Ihm derzeit schlecht geht und sofort kommt der nächste ins Reden und beklagt sich seinerseits wie arm er dran ist. Warum? Fragt man sich da. Warum müssen diese Leute sich scheinbar gegenseitig mit Ihrem Leid überbieten? Weil sie dann Mitleid bekommen? Aber was soll einem dieses Mitleid bringen? Es ist wohl mehr das grundlegende Bedürfnis nach Aufmerksamkeit welches hier befriedigt wird.

Hinter jedem Verhalten, dass wir erfolgreich ausführen, verbirgt sich irgend eine Intension. Die Absicht eines oder mehrere  unserer grundlegenden Bedürfnisse zu befriedigen. Sei es das Bedürfnis nach Sicherheit, nach Unsicherheit bzw. Abwechslung, nach Liebe und Verbundenheit, nach Aufmerksamkeit, nach Wachstum oder nach Beitrag.

Es ist nicht immer einfach bewusst herauszufinden, auf Grund welchen Bedürfnisses wir welches Verhalten an den Tag legen.

Warum halten sich so viele Menschen in einem Job gefangen, den sie hassen? Ist es das Bedürfnis nach Sicherheit? Zu glauben dass der Job nötig ist um die Familie zu ernähren? Oder könnte es auch die Verbundenheit zu den Kollegen sein mit denen man sich so gut versteht auch wenn der Job sch.... ist? Zweifelsohne könnte man auch außerhalb der Arbeit mit diesen Kollegen befreundet sein aber irgendwie möchte man weiter zum Team gehören.

 

Und jetzt kommen wir langsam an den Punkt, an dem die Hypnose als Lösungsansatz ins Spiel kommt.

 

Mit Hilfe der Hypnose, habe ich die Möglichkeit Kontakt zu Deinem Unterbewusstsein aufzunehmen. Wenn es eine Lösung gibt, Dein Unterbewusstsein kennt sie.

 

Für meine Sicht auf die Dinge liegt die Lösung in der Veränderung. Und zwar in der Veränderung unserer Erfahrungen, der Sicht auf die Dinge und oder in der Art wie wir unsere sechs Bedürfnisse befriedigen.

 

Mittels der Hypnose können wir gemeinsam dem Unterbewusstsein eine Alternative anbieten und sogar zu unserer neuen Realität machen. Und das schöne daran ist, in den meisten Fällen müssen wir uns noch nicht einmal darüber bewusst sein was Auslöser oder Ursache eines Problems sind.

 

Nehmen wir nochmal den Spinnenphobiker. Ich weiß nicht, ob jeder die Bücher oder die Verfilmung von Harry Potter kennt. Auch hier geht es in einer Stelle darum, dass sich die Zauberschüler Ihren Ängsten stellen sollen. So auch der Junge Ron Weasley der sich mit einer riesigen Spinne konfrontiert sieht. Aber dank eines Zaubers mit dem er es schafft die Spinne lächerlich zu machen, indem er Ihr Rollschuhe unter die Spinnenbeine zaubert und diese dadurch nicht mehr stehen kann und umfällt schafft er sich eine neu Sichtweise auf die Tiere vor denen er bislang so große Angst hatte.

Nichts anderes machen wir während der sogenannten Phobia Cure. Erst eine gefahrlose Konfrontation aus sicherer Entfernung mittels Vorstellungskraft. Danach erfolgt die Veränderung weg von diesem hässlichen, schwarzen, haarigen Geschöpf welches uns so viel Unbehagen bereitet hin zu, was auch immer dein Unterbewusstsein als alternative für Dich bereit hält. Bei meiner Frau beispielsweise waren es rosa Wattebäusche mit Wackelaugen.

Und siehe da. Spinnen werden nach wie vor nicht die Lieblingstiere meiner Frau. Aber sie kann sich seit dieser Hypnosesitzung selbst darum kümmern eine Spinne in unserer Wohnung mit einem Glas zu fangen, ein Stück Papier darunter und ab damit in die Freiheit. Kein Geschrei mehr bis jemand anderes mit Schuh oder dem Staubsauger anrückt.

 

Wenn jetzt jemand meint, man müsse hinterher direkt den Test machen und sich die Vogelspinne auf den Arm setzen lassen um zu sehen ob man geheilt ist dem sei folgendes gesagt.

 

Meine Frau würde sich wahrscheinlich trotz dieser Hypnose keine Vogelspinne auf den Arm setzen lassen was aber nicht schlimm ist. Ein gesunder Respekt darf und sollte natürlich immer noch vorhanden sein. Was aber in jedem Fall verschwinden muss, das ist die Angst, die einen im Alltag und im Leben einschränkt.

 

Ich hoffe ich konnte Eure Fragen bezüglich „Wieso“ klären.

 

Ansonsten könnt Ihr mich gerne per Mail oder über das Kontaktformular noch weiter befragen.

 

Mehr zu den einzelnen Coachingansätzen findet Ihr auf der „Methoden“ Seite.

 

 

Leistungen im Überblick:

 

  • Phobia Cure – befreie dich von der Angst
  • Pain Gone – der Schmerzkiller
  • Smoke Stop – nichts mit Entwöhnung, jetzt ist Schluss!
  • Weight Loss - Motivation und Unterstützung
  • Re-vivi-fikation – Glücksmomente auf Abruf

 

 

 

 

Change Worker

Marco Nürnberg

 

In der Rute 3

55546 Biebelsheim bei Bad Kreuznach

 

Tel: 06132 / 786 84 33

Mobil: 0151 / 414 054 77

Email: hypnose@changeworker.net

Web: www.changeworker.net

 

in Kooperation mit der Praxis für

Energie- und Ernährungsberatung

Gabi Wendling - www.gabi-wendling.de

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

  • Datenschutz

© 2016 Change Worker

  • Impressum